Georg Thieme Verlag KG

StudieFU Berlin und Schön Klinik testen App gegen psychische Belastungen

Die Freie Universität Berlin (FU) und die Schön Klinik untersuchen in einer Studie, wie eine App bei der Bewältigung psychischer Probleme wie Depressionen, Ängsten oder chronischen Schmerzen helfen kann.

Digitalisierung
Iconimage/stock.adobe.com

Symbolfoto

Forscher an der Freien Universität Berlin untersuchen in Kooperation mit der Schön Klinik, wie eine App bei der Bewältigung psychischer Belastungen helfen kann. Die Teilnahme an der Studie "Evaluation einer digitalen Gesundheitsanwendung für Menschen mit leichten bis mittelschweren psychischen Erkrankungen" (APPSY-Studie) ist ab sofort kostenfrei möglich.

Anmelden können sich Erwachsene mit leichten bis mittelschweren Anzeichen von Depressionen, Ängsten, Essstörungen, Schlafstörungen oder chronischen Schmerzen ohne klare körperliche Ursache. Die App wurde von Psychotherapeuten entwickelt in Anlehnung an geltende Behandlungsleitlinien. Sie bietet den Nutzern ein Symptom- und Stimmungstagebuch mit automatisierten Rückmeldungen und Auswertungen sowie eine Reihe von Kursen und Übungen, in denen sie mehr über psychische Probleme und Erkrankungen lernen können. Angezeigt werden außerdem Möglichkeiten zur Selbsthilfe und Behandlung. Die Nutzung der App ist für die Teilnehmer der Studie sechs Monate lang kostenlos. Eine ärztliche Verordnung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist anonym.

"In den vergangenen Monaten hat sich der Alltag vieler Menschen extrem verändert. Kontaktbeschränkungen, berufliche Unsicherheit, gesundheitliche und finanzielle Sorgen können Spuren auf der Seele hinterlassen", sagt die Leiterin der Studie, Prof. Dr. Christine Knaevelsrud. Gerade jetzt sei es deshalb wichtig, das psychische Wohlbefinden im Blick zu behalten und bei Beeinträchtigungen und Problemen frühzeitig zu reagieren.

Erste Nutzer haben bereits positives Feedback gegeben. So berichtet eine Studienteilnehmerin: "Es tut mir sehr gut, die Geschehnisse in meinem Leben, mich und meine Gefühle so regelmäßig zu reflektieren. Die Fragen sind relativ allgemein gestellt und treffen dennoch punktgenau auf jede Wunde. Ich habe das Gefühl, mich besser kennenzulernen und mir dadurch besser helfen zu können. Danke, dass ich Teil der Studie sein darf!" Ein weiterer Nutzer erzählt: "Die Kurse sind super informativ und haben mich schon ein Stück weiter gebracht. Ich arbeite sehr gerne mit dieser App."

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!