Georg Thieme Verlag KG

GematikEntscheidung zu Rollout des E-Rezepts Ende Mai

Die Gematik plant Ende Mai 2022 über das Vorgehen bei der Einführung des E-Rezepts zu entscheiden. Die Kassenärztlichen Vereinigungen sehen den geplanten Rollout kritisch.

E-Rezept
Viperagp/stock.adobe.com

Symbolfoto

Die Gesellschafterversammlung der Gematik beschließt voraussichtlich Ende Mai 2022 über die Einführung des E-Rezepts. Seitens der Gesellschafter gibt es aktuell noch keine Entscheidung dazu, in welcher Form die verpflichtende Nutzung des E-Rezepts in Deutschland ausgestaltet wird. Auch darüber, ob oder welche Bundesländer als erste das E-Rezept nutzen werden und in welcher Taktung ein solches Szenario auf andere Regionen ausgeweitet werden könnte, ist noch nicht final geklärt.

Jedoch haben die Gesellschafter für die Einführung des E-Rezepts Qualitätskriterien festgelegt. Sind diese erfüllt, erfolgt der flächendeckende Rollout. Das konkrete Verfahren dafür stimmen die Gesellschafter in Zusammenarbeit mit der Gematik ab.

Kassenärztliche Vereinigungen sehen Vorgehen kritisch

Äußerst irritiert und mit großem Unverständnis haben die Vorstände der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) auf das geplante Vorgehen der Gematik beim stufenweisen Rollout des elektronischen Rezepts (E-Rezept) reagiert.

In einem Brief an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach beziehen sie deutlich Stellung: „Die Praxistauglichkeit des E-Rezepts in den Testvorhaben ist bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nachgewiesen“, heißt es in dem Schreiben. Die bisherige Konzeption der Gematik, die von der Fiktion ausgehe, mit 30 000 Verordnungen ohne weitere Zwischenstufen in einen bundesweiten Rolloutprozess zu überführen und auf diesem Wege einen Prozess von rund 750 Millionen Verordnungen pro Jahr ersetzen zu können, sei erkennbar zum Scheitern verurteilt und gefährde die Praxisabläufe erheblich. Sie fordern den Minister und das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum Handeln gegenüber der Gematik auf.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!