Veräußerung

Ameos Gruppe übernimmt Median Klinik Lübeck

Median, Deutschlands größtes Reha-Unternehmen, veräußert das Median Lübeck Fachkrankenhaus, die Median Klinik Lübeck und das Median Adaptionshaus Lübeck an die Schweizer Ameos Gruppe.

Handschlag

Foto: Fotolia (Edyta Pawlowska)

Symbolfoto

Die beiden Gesundheitsunternehmen haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet; der Vollzug der Transaktion soll nach der noch ausstehenden Genehmigung des Kartellamtes erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die drei Einrichtungen stehen für eine qualifizierte, integrierte Behandlung suchtmittelabhängiger Patienten  – Entzug im Fachkrankenhaus, Entwöhnungsbehandlung in der Klinik und Begleitung zur Wiedereingliederung in das Berufs- und Sozialleben im Adaptionshaus.

„Durch die Integration der drei sehr gut aufgestellten Häuser versprechen wir uns eine enge Vernetzung und weitere Synergien mit unseren bestehenden Einrichtungen vor Ort“, erklärt Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes und COO der Ameos Gruppe, die bereits das Ameos Klinikum Lübeck und das Krankenhaus Rotes Kreuz Lübeck unterhält.

„Wir setzen bei den Arbeitsplätzen und der Patientenversorgung auf Kontinuität und wollen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen nahtlosen Wechsel angehen.“ Median CEO Dr. André Schmidt ergänzt: „Die Median Unternehmensgruppe fokussiert sich auf den Betrieb und die Weiterentwicklung größerer Kliniken in Deutschland. Mit Ameos haben wir den idealen Käufer für die kleineren Lübecker Einrichtungen gefunden, der mit den lokalen Aspekten der Versorgung bestens vertraut ist und für Mitarbeiter wie Patienten optimale Perspektiven bieten kann.“

  • Schlagwörter:
  • Ameos
  • Median
  • Veräußerung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren