Georg Thieme Verlag KG

SüddeutschlandDiakonie-Kliniken planen große Fusion

Um ihre Kliniken zukunftsfähig zu machen, wollen sich die beiden Diakonie-Unternehmen Neuendettelsau und Schwäbisch Hall zusammenschließen. Zusammen seien sie dann ab Anfang Juli das größte diakonischen Unternehmen in Süddeutschland, teilte die Diakonie Neuendettelsau (Landkreis Ansbach) am Mittwoch mit.

Handschlag
Foto: Fotolia (Edyta Pawlowska)

Symbolfoto

Insgesamt 10 000 Mitarbeiter und sechs Kliniken seien dann unter einem Dach versammelt - darunter Häuser in Nürnberg, Schwabach und in Schwäbisch Hall. Mit der Fusion der Unternehmen soll die Finanzierung der Krankenhäuser gesichert werden.

Neuendettelsau und das Diakonie-Klinikum im baden-württembergischen Schwäbisch Hall haben sich der Mitteilung zufolge einstimmig dafür entschieden. Die Zustimmung der zuständigen Behörden und Ämter stehe noch aus.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!