Georg Thieme Verlag KG

März 2023GK-Mittelrhein verlängert Managementvertrag mit Sana

Die Gesellschafterversammlung des GK-Mittelrhein hat beschlossen, den mit den Sana Kliniken vereinbarten Managementvertrag bis Ende März 2023 zu verlängern.

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Die intensiven Verhandlungen zwischen den Gesellschaftern des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein (GK-Mittelrhein) und den Sana Kliniken kommen laut eigenen Angaben gut voran. Man nähere sich dem Ziel, die gemeinsame Partnerschaft über den bisherigen Managementvertrag hinaus zu vertiefen, erörtete derzeit aber noch die wenigen offenen Fragen.

In der Sitzung der Gesellschafter kam man nun zu der Einigung, den mit den Sana Kliniken vereinbarten Managementvertrag um weitere drei Monate bis Ende März 2023 zu verlängern. Eigentlich hätte der Management-Vertrag mit Sana bis zum 31. März 2022 gekündigt werden können und wäre dann nach fast dreijähriger Laufzeit Ende 2022 ausgelaufen.

Neben den beiden kommunalen Gesellschaftern Stadt Koblenz und Landkreis Mayen-Koblenz mit jeweils 26,5 Prozent sind vier Stiftungen (Stiftung Evangelisches Stift St. Martin, Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, Stiftung Seniorenhaus zum Heiligen Geist, Stiftung Diakoniegemeinschaft Paulinenstift) als weitere vier Gesellschafter mit zusammen 47 Prozent am GK stimmberechtigt beteiligt. So stehe die vertragliche Einigung noch unter dem Vorbehalt der Beschlüsse in den Gremien der einzelnen Gesellschafter, doch sollen in den nächsten Wochen bereits die Details der strategischen Partnerschaft abgeklärt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!