Georg Thieme Verlag KG

Grünes NetzwerkKlinikum St. Georg engagiert sich im Klimaschutzprojekt KLIK green

Das Klinikum St. Georg beteiligt sich am Projekt „KLIK green – Krankenhaus trifft Klimaschutz“. Es wird damit zum grünen Akteur eines bundesweiten Netzwerkes von 250 Krankenhäusern und Reha-Kliniken.

Think Green
Momius/stock.adobe.com

Symbolfoto

„Unser Klimamanager wird zukünftig das Know-how erwerben, um Maßnahmen in den Bereichen Technik, Mobilität, Speiseversorgung, Beschaffung und Abfall energieeffizienter zu planen sowie umzusetzen. Er arbeitet eng mit der Geschäftsführung zusammen und baut ein internes Netzwerk für Klimaschutz auf, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl motiviert als auch informiert. Auf diese Weise gelingt es, das Klinikum St. Georg betrieblich zu optimieren und alle Abteilungen – von der Küche bis zur Verwaltung – einzubeziehen“, erklärt Dr. Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums.

Die Qualifizierungen schaffen das Fundament für den Erfolg von KLIK green, denn darin definieren die Klimamanager konkrete Klimaziele, die das Krankenhausmanagement festlegt. Auf diese Weise soll Klimaschutz als Ganzes und im Detail gelingen. Im Rahmen des Projektes will nun das Klinikum St. Georg in den kommenden Monaten Vorhaben wie die Effizienzsteigerung der Raumklimatisierungen sowie die Optimierung der Mülltrennung und –Vermeidung verwirklichen. Das Projektende ist für April 2022 vorgesehen.

Know-how teilen, Emissionen reduzieren, Betriebskosten sparen

KLIK green profitiert von der Expertise der Projektpartner BUND Berlin, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen und Universitätsklinikum Jena, die mit den Kliniken klimaschädliche Emissionen reduzieren und Betriebskosten sparen. Gemeinsam verfolgen alle teilnehmenden Einrichtungen das Ziel, den Ausstoß von 100 000 Tonnen CO2- Äquivalenten zu vermeiden. Das Klimaschutzprojekt unterstützt zunächst nicht- und geringinvestives Vorgehen. Zudem erhalten Kliniken Anleitung bei der Suche nach Fördermitteln.

Beim Vorgängerprojekt KLIK konnten 50 Kliniken zwischen 2014 und 2016 die Umwelt um 34 500 Tonnen CO2-Äquivalente entlasten und dabei neun Millionen Euro Betriebskosten sparen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!