Georg Thieme Verlag KG
kma Online

SchließungMedian Klinik Schelfstadt stellt Betrieb ein

Zum 30. September 2022 schließt die Median Klinik Schelfstadt aus wirtschaftlichen Gründen. Patient*innen und Mitarbeitende werden in andere Median-Einrichtungen vermittelt.

Krankenhausflur
Sveta/stock.adobe.com

Symbolfoto

Der Betrieb der Median Klinik Schelfstadt mit dem Schwerpunkt auf die Behandlung Abhängigkeits- und psychisch Erkrankter wird zum 30. September 2022 eingestellt. Patient*innen, deren Behandlung zu dem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, werden in andere Median-Einrichtungen vermittelt. Auch können alle zwanzig Mitarbeitenden der Einrichtung in den Dienstbetrieb der Median Klinik Schweriner See in Lübstorf eingegliedert werden.

Die Entscheidung zur Schließung des Standorts habe die Geschäftsführung vor allem aufgrund stark gestiegener Kosten für den Klinikbetrieb treffen müssen. Schon vor der enormen Steigerung der Kosten war die Einrichtung nicht wirtschaftlich zu betreiben und musste bezuschusst werden. Nicht kostendeckend agierende Einrichtungen allein durch Quersubventionierung aus profitablen Kliniken der Unternehmensgruppe weiter zu betreiben, sei in der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung nicht mehr möglich. Hinzu käme der Wegfall des Schutzschirms für Rehabilitationseinrichtungen.

Laut Median CEO Dr. André M. Schmidt müsse man den Fokus auf die finanzielle Bewältigung der Kostenexplosion in vielen Bereichen legen, solange auch die Argumentation der Kostenträger weiterhin nicht auf die Realität der Gesundheitsversorger zutreffe. Alleine für die Sicherung der Energieversorgung der Häuser sei dies bereits eine enorme Herausforderung.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!