Kooperation

Nürnberger Hochschule und Klinikum entwickeln Studiengänge für Gesundheitswesen

Die Technische Hochschule und das Klinikum in Nürnberg entwickeln künftig gemeinsam Studiengänge für das Gesundheitswesen, um den rasanten technologischen und fachlichen Entwicklungen standhalten zu können.

Prof. Dr. Michael Braun und Prof. Dr. Achim Jockwig

Klinikum Nürnberg/Rudi Ott

Prof. Dr. Michael Braun und Prof. Dr. Achim Jockwig unterzeichnen das Memorandum of Understanding.

Beide Partner bilden mit der Verbindung von akademischer Ausbildung und Anwendungskompetenz eine ideale Kombination. In einer neuen Hochschuleinrichtung wollen sie zunächst einen primärqualifizierenden Studiengang Hebammenkunde anbieten, später sollen ein Studiengang zu Digitalisierung & Robotik im Gesundheitswesen und Studiengänge u.a. in der Pflege sowie weiteren Gesundheitsberufen folgen.

„Wir orientieren uns an den Bedarfsstrukturen unserer Metropolregion. Hier arbeiten weit über 100 000 Menschen im Gesundheitswesen und über 45 000 in der Medizintechnik. Wir erleben in diesem Bereich rasante technologische und fachliche Entwicklungen und müssen der Branche vorausschauend und flexibel die passenden Qualifikationen anbieten“, so stellt Prof. Dr. Michael Braun die neue Kooperation mit dem Klinikum Nürnberg vor. „Die TH Nürnberg und das Klinikum Nürnberg kooperieren seit vielen Jahren in Lehre und Forschung. An der Schnittstelle von Gesundheit, Technologie und Bildung ergänzen wir beide uns ideal. Wir verfügen vor allem über die Kompetenzen, mit dem Blick auf die Praxis auch neue und zukunftsfähige Berufsbilder zu entwickeln“, so der Präsident der Technischen Hochschule. Die TH Nürnberg ist mit rund 13 000 Studierenden nicht nur eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sondern auch eine der forschungsstärksten Hochschulen ihrer Art in Deutschland.

Am 9. Juli 2019 hat die TH Nürnberg gemeinsam mit dem Klinikum Nürnberg ein „Memorandum of Understanding“ (MoU) zur weiteren Kooperation vereinbart, orientiert an den Zielvereinbarungen der TH mit dem Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, die der Präsident der TH, Prof. Dr. Michael Braun, am 8. Juli in München unterzeichnet hat.

  • Schlagwörter:
  • Klinikum Nürnberg
  • Technische Hochschule Nürnberg
  • Studium
  • Studiengänge
Während der Verarbeitung Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren