Georg Thieme Verlag KG

Standortübergreifende VersorgungGeht Paracelsus-Klinik Zwickau in Heinrich-Braun-Klinikum auf?

Der Krankenhausbetrieb der Paracelsus-Klinik Zwickau soll zukünftig unter der Federführung des Heinrich-Braun-Klinikums fortgeführt werden. Darauf haben sich das Heinrich-Braun-Klinikum und die Paracelsus Kliniken Deutschland geeinigt.

Heinrich-Braun-Klinikum
Heinrich-Braun-Klinikum gemeinnützige GmbH

Das Heinrich-Braun-Klinikum und die Paracelsus Klinik Zwickau streben eine engere Zusammenarbeit an.

Die Integration der Paracelsus Klinik Zwickau in ein gemeinsames, standortübergreifendes Versorgungskonzept ist einen großen Schritt vorangekommen. Paracelsus und das Heinrich-Braun-Klinikum (HBK) sind sich einig darüber, dass das Heinrich-Braun-Klinikum die Verantwortung für die Führung des Krankenhausbetriebs der Paracelsus-Klinik Zwickau übernehmen soll. Über Details schweigen sich die Beteiligten aktuell noch aus. Die noch vorzubereitende Vereinbarung steht zudem noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der jeweiligen Gremien.

„Das medizinische Spektrum der Paracelsus-Klinik Zwickau wird in idealer Weise das Portfolio des Heinrich-Braun-Klinikums ergänzen und zur Sicherung der Arbeitsplätze an beiden Standorten führen. Die Bedeutung des HBK als große Medizineinrichtung im Landkreis Zwickau wird somit dauerhaft gesichert“, erläutert Rüdiger Glaß, Geschäftsführer des Heinrich-Braun-Klinikums, das aktuelle Verhandlungsergebnis.

Dr. med. Karsten Fröhlich, Ärztlicher Direktor des Heinrich-Braun-Klinikums: „Der Krankenhaussektor ist geprägt vom Trend hin zu größeren Einheiten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Teure Medizingerätetechnik wird besser ausgelastet, Doppelvorhaltungen werden vermieden, Synergien sparen Kosten und machen zusätzliche Spezialisierungen möglich, wovon wiederum die Patienten profitieren. Das Heinrich-Braun-Klinikum und die Paracelsus-Klinik Zwickau ergänzen sich, schon allein durch die örtliche Nähe. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen stärker sind, als jeder für sich.“

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!