Berlin

Vivantes sichert 500 Pflegeplätze durch Übernahme von vier Häusern

Ab 1. Januar 2019 übernimmt die Vivantes Forum für Senioren GmbH die Trägerschaft für vier Senioren-Domizile in den Bezirken Prenzlauer Berg, Lichtenberg, Tempelhof sowie Britz.

Pflege Altenheim

Pixabay

Pflege Altenheim

Das Tochterunternehmen des kommunalen Krankenhauskonzerns Vivantes sichert damit langfristig 498 Plätze in der stationären Altenpflege und baut damit sein Angebot deutlich aus. Die Bewohnerinnen und Bewohner behalten ihr Zuhause, die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Häuser werden übernommen. Die Vivantes Forum für Senioren GmbH betreibt damit künftig 17 Senioreneinrichtungen in Berlin mit insgesamt 2373 Pflegeplätzen in sechs Bezirken. 

Pflegeplätze langfristig sichern  

Langfristige Mietverträge der Vivantes Forum für Senioren GmbH mit dem bisherigen Betreiber, der Eigentümer der Immobilien bleibt, sichern den Pflegebetrieb für die nächsten Jahrzehnte. Zuletzt hatte die Vivantes Forum für Senioren GmbH 2013 das Pflegeheim Ida-Wolff in Neukölln übernommen und damit mehr als 200 Plätze für Bewohnerinnen und Bewohner gesichert.

Dr. Eibo Krahmer, Vivantes Geschäftsführer Finanzmanagement, Infrastruktur und Digitalisierung: „Mit der Fortführung des Betriebes der Pflegeheime sichern wir langfristig weitere Pflegekapazitäten in Berlin. Das betrifft sowohl Pflegeplätze als auch Arbeitsplätze für Fachkräfte. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Senioren-Domizil-Betriebsgesellschaften werden daher Arbeitsverträge bei der Vivantes Forum für Senioren GmbH angeboten.“

Für die Beschäftigten der Senioren-Domizile ist der Wechsel attraktiv: Mit dem Übergang in die Forum für Senioren GmbH gelten die dort üblichen Gehaltsstrukturen mit stufenweiser Steigerung. Die Zeiten der Betriebszugehörigkeit beim bisherigen Arbeitgeber werden angerechnet. Hinzu kommen 30 Tage Urlaub und die Leistungen der Zusatzversorgung.

  • Schlagwörter:
  • Vivantes
  • Pflegeplätze
  • Berlin

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren