Personelle Veränderungen

Vivantes stellt sich strategisch neu auf

Weiter qualitativ zu wachsen lautet das Ziel, das Vivantes sich gesetzt hat. Dazu entwickelt das Unternehmen u.a. seine regionale Steuerung medizinischer Leistungsspektren weiter und stärkt strategische Themenbereiche wie Pflege und Unternehmensentwicklung. Die neuen Strukturen bringen auch personelle Veränderungen mit sich. 

Foto: Otto

Andrea Grebe, Vorsitzende der Vivantes-Geschäftsführung

Die wesentlichen strukturellen Anpassungen sind die Einrichtung des Direktorates „Pflegestrategie und Betreuungsmanagement“, die Etablierung des Bereichs „Unternehmensentwicklung und Strategische Projekte“ und die regionale strategische Steuerung der Klinikstandorte innerhalb von drei Vivantes Regionen durch „Regionaldirektorinnen“ oder „Regionaldirektoren".

Dr. Andrea Grebe, Vorsitzende der Geschäftsführung von Vivantes: „Wir wollen weiter qualitativ wachsen. Hierzu ist auch vor dem Hintergrund zunehmender regulatorischer Vorgaben - beispielsweise zu Mindestmengen - eine noch stärkere strategische Abstimmung erforderlich. Unsere medizinischen und pflegerischen Expertinnen und Experten sollen zudem künftig noch stärker in die Abstimmung zur Medizin- und Pflegestrategie eingebunden werden."

Im Zuge der Strukturentwicklung ergeben sich folgende personelle Veränderungen:

Zum 1. Dezember 2018 wird Katrin Leffler Leiterin des Direktorats Pflegestrategie und Betreuungsmanagement. Damit ist sie zuständig für die pflegestrategische Richtlinienkompetenz im Konzern und die Umsetzung der neuen Pflegestrategie „PFLEGE bewegt“.

Dr. Andrea Bronner wird zum 1. Januar 2019 in die Unternehmenszentrale wechseln. Sie wird zukünftig die Stabsstelle „Unternehmensentwicklung und Strategische Projekte" leiten, die direkt der Vorsitzenden der Geschäftsführung zugeordnet ist.

Seit dem 1. November 2018 leitet Dr. Johannes Danckert die Vivantes Region Süd / West. Als Regionaldirektor ist er damit vor allem für die strategische Steuerung der Standorte Klinikum Am Urban, Wenckebach-Klinikum, Auguste-Viktoria-Klinikum und Klinikum Neukölln zuständig. Gleichzeitig ist er als neuer Geschäftsführender Direktor des Klinikums Neukölln und Geschäftsführer des Vivantes Ida-Wolff-Krankenhauses für das operative Geschäft der beiden Klinika zuständig. Dr. Danckert bleibt Geschäftsführer der Vivantes Ambulanten Rehabilitation GmbH und bis zur Nachfolgebesetzung Geschäftsführender Direktor des Klinikums Am Urban.

Axel Gerlach wird ab dem 1. Dezember 2018 als Regionaldirektor die Vivantes Region Mitte / Ost führen. Er bleibt Geschäftsführender Direktor des Klinikums Kaulsdorf und übernimmt diese Funktion ab 1. Dezember auch für das Klinikum im Friedrichshain mit den Standorten Landsberger Allee und Prenzlauer Berg.

Suche nach einem Nachfolger bereits bundesweit eingeleitet

In der Vivantes Region Nord stehen die Klinika Spandau und Humboldt auch bisher schon unter einer gemeinsamen Leitung. Durch den personellen Wechsel des bisherigen Geschäftsführenden Direktors Dr. Andreas Schmitt, der Vivantes auf eigenen Wunsch verlässt, ist bereits bundesweit die Suche nach einer Nachfolgerin beziehungsweise einem Nachfolger eingeleitet. Interimistisch steht Detlev Corsepius zur Verfügung, um einen lückenlosen Übergang zu gewährleisten.

  • Schlagwörter:
  • Vivantes
  • Veränderungen
  • Strategie

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren