Insolvenzverfahren

Vogtlandkreis äußert Kaufinteresse für Paracelsus Kliniken

Sollte im Zuge des Insolvenzverfahrens die Klinikkette Paracelsus zerschlagen werden und einzelne Kliniken verkauft werden, kündigt der Vogtlandkreis Interesse für eine Übernahme an.

Fahnen Paracelslus-Kliniken

Paracelsus-Kliniken

Das geht aus Berichten lokaler Medien hervor. Damit solle die medizinische Versorgung der Region flächendeckend sichergestellt werden, heißt es seitens des Landkreises. Konkret geht es um die Kliniken in Reichenbach, Adorf und Schöneck. Die Klinikstandorte seien im sächsischen Krankenhausplan verankert und damit bedarfsnotwendig, so der Landkreis.

Bisher ist allerdings im Sanierungskonzept des Generalbevollmächtigten Reinhard Wichels vorgesehen, die Klinikgruppe als Ganzes zu erhalten. Das Insolvenzverfahren der Paracelsus-Kliniken ist am 1. März 2018 eröffnet worden. Wie das Unternehmen mitteilte, soll bereits Mitte des Jahres ein Verkauf durch einen oder mehrere Investoren stattfinden.

  • Schlagwörter:
  • Insolvenzverfahren
  • Paracalsus
  • Vogtlandkreis

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren