Geschäftsführung

Erneute Veränderung am Carl-Thiem-Klinikum

Dr. Christina Rogalski wird ab 1. Oktober 2019 die Ärztliche Direktorin des Carl-Thiem-Klinikums. Dr. Götz Brodermann, bisheriger Ärztlicher Direktor, wird sich ab diesem Zeitpunkt auf die Geschäftsführung fokussieren.

Dr. Christina Rogalski

CTK

Dr. Christina Rogalski wird ab 1.10.2019 die Ärztliche Direktion des Carl-Thiem-Klinikums übernehmen.

Der Aufsichtsrat des Carl-Thiem-Klinikums hat über die Nachfolge in der Ärztlichen Direktion und Klinikleitung des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus gGmbH beraten und entschieden.

Dr. Christina Rogalski, bisher medizinische Unternehmens-entwicklung, ärztliche Leitung und Prokuristin im Unternehmensverbund der edia.con gemeinnützige GmbH in Leipzig, wird ab dem 1. Oktober 2019 die Ärztliche Direktorin des Carl-Thiem-Klinikums. Sie ist promovierte Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, habilitiert und hat eine Lehrbefugnis für Dermatologie. Sie bringt umfangreiche langjährige Erfahrung in verschiedenen Führungsfunktionen im ärztlichen Qualitäts- und Risikomanagement, dem medizinischen Leistungs- und Qualitätsmanagement und weiteren Aufgaben im Universitätsklinikum Leipzig sowie in der Forschung und Lehre mit.

Dr. Götz Brodermann, bisheriger Ärztlicher Direktor, wird sich ab diesem Zeitpunkt künftig auf die Geschäftsführung des Carl-Thiem-Klinikums und auf die Begleitung der Entwicklung des Klinikums auf dem Weg zum Universitätsklinikum und zum Next Generation Hospital im Rahmen der Modellregion Lausitz und der vernetzten Geschäftsentwicklung des Hauses verstärkt fokussieren.

  • Schlagwörter:
  • CTK
  • Carl-Thiem-Klinikum
  • Christina Rogalski
  • Götz Brodermann
  • Geschäftsführung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren