Georg Thieme Verlag KG

DoppelspitzeFachklinik Waldeck holt Yvonne Bartels als Geschäftsführerin

An der neurologischen Fachklinik Waldeck stößt Yvonne Bartels als zweite Geschäftsführerin zum operativen Leitungsteam. Damit wird das Krankenhaus künftig von einem Duo geleitet, denn Georg Abel bleibt der Geschäftsführung erhalten.

Yvonne Bartels
Fotoatelier Meier, Malchow

Yvonne Bartels übernimmt mit Jahresbeginn 2022 die operative Geschäftsführung der Fachklinik Waldeck.

 

 

Zum Jahresbeginn 2022 hat Yvonne Bartels die Stelle als operative Geschäftsführerin an der Fachklinik Waldeck übernommen. Die neurologische Klinik wird somit zukünftig durch Yvonne Bartels und Georg Abel, bisheriger Allein-Geschäftsführer, geleitet.

Bereits Ende vergangenen Jahres trat das Fachklinikum Waldeck Teil dem Recura Verbund bei und vollzog im Jahresverlauf wichtige Neuaufstellungsschritte. So konnte u.a. der Abbau weiterer Stellen vermieden und ein Angebot zur Beatmungsentwöhnung geschaffen werden. Ziel des Prozesses sei es, die Fachklinik zukunftsfähig zu entwickeln. Ebenso wurde Prof. Dr. Thomas Mokrusch als ärztlicher Direktor berufen.

Nach Abschluss einer Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen und einem BWL-Studium (Bachelor of Arts) mit Schwerpunkt Gesundheitswesen startete Bartels ihren beruflichen Weg bei Mediclin als Assistentin des kaufmännischen Direktors der Dünenwald Klinik. Nach Stationen in ähnlicher Funktion an mehreren Standorten war Bartels ab 2016 als stellvertretende kaufmännische Direktorin für die Mediclin Standorte in Röbel, Neubrandenburg und Parchim zuständig. Im September 2017 folgte der Wechsel an das Mediclin Krankenhaus am Crivitzer See. Von Februar 2021 bis Ende des Jahres war sie Klinikgeschäftsführerin des Helios Klinikum Uelzen, welches nun von Mareike Schmidt geleitet wird.

Yvonne Bartels hat bereits konkrete Pläne für das Waldeck Klinikum. So wolle sie unter anderem die Beatmungsentwöhnung  zu einem zunehmend wichtigen Schwerpunkt ausbauen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!