Georg Thieme Verlag KG

VertretungsbefugnisPfalzklinikum ernennt stellvertretenden Geschäftsführer

Markus Landherr ist seit Mitte Juni 2022 stellvertretender Geschäftsführer des Pfalzklinikums. Er hatte die Stelle bereits im April kommissarisch übernommen.

Markus Landherr
Pfalzklinikum

Markus Landherr ist seit dem 14. Juni 2022 stellvertretender Geschäftsführer des Pfalzklinikums.

Markus Landherr ist zum stellvertretenden Geschäftsführer des Pfalzklinikums ernannt worden. Er ist bereits seit 1997 als Personalleiter für die arbeits- und tarifrechtlichen Belange der Beschäftigten des Klinikums zuständig. Am 1. April 2022 hat er zunächst kommissarisch die Funktion des stellvertretenden Geschäftsführers übernommen. In seiner Sitzung vom 14. Juni hat der Verwaltungsrat Markus Landherr nun endgültig die Vertretungsbefugnis als stellvertretender Geschäftsführer übertragen.

Auch als stellvertretender Geschäftsführer ist er weiterhin verantwortlich für die Bereiche Personal, Betriebliche Sozialpolitik, Service- und Sicherheitsdienst, Schwerbehindertenvertretung, Gastronomie, Arbeitssicherheit und Betriebsmedizin. 2010 hat er eine der Geschäftsführerfunktionen der Pfalzklinikum Service gGmbH (PSG) übernommen. In seiner neuen Funktion möchte Markus Landherr vor allem dem Fachkräftemangel begegnen. Die übergeordneten und kaufmännischen Themen wird weiter Geschäftsführer Paul Bomke versorgen.

Landherr absolvierte eine Verwaltungsausbildung und war bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Bergzabern als Personalsachbearbeiter tätig, bevor er 1990 zunächst als stellvertretender Leiter der Personalabteilung an das Pfalzklinikum wechselte und 1997 die Leitung der Abteilung übernahm.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!