Georg Thieme Verlag KG

FührungswechselRobert Möller wird neuer CEO der Helios Kliniken

Robert Möller wird zum 1. Februar 2022 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Helios Kliniken GmbH. Dr. Francesco De Meo wird sich auf seinen Posten als CEO der internationalen Holding Helios Health konzentrieren.

Robert Möller
Helios

Robert Möller ist ab Februar 2022 neuer CEO der Helios Kliniken.

Dr. Francesco De Meo
Helios

Dr. Francesco De Meo konzentriert sich zukünftig auf seinen Posten als CEO der internationalen Holding Helios Health.

Zum 1. Februar 2022 wird Robert Möller (54), bisher Regionalgeschäftsführer der Region Süd, neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Helios Kliniken GmbH. Er folgt auf Dr. Francesco De Meo, der diese Funktion seit Herbst 2020 zusätzlich zu seiner Rolle als CEO der internationalen Holding Helios Health ausübt und sich künftig wieder voll auf das länderübergreifende Management und den internationalen Ausbau des Geschäfts konzentrieren wird.

Robert Möller, selbst Facharzt für Innere Medizin, wird auch die Verantwortung für alle Bereiche mit medizinischem Schwerpunkt übernehmen. Der bisher zuständige medizinische Geschäftsführer Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann scheidet auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung der Helios Kliniken aus. Die Geschäftsführung bildet somit künftig ein Quartett: Neben Robert Möller sind dies Corinna Glenz (Personal, Compliance und Internes Kontrollsystem), Enrico Jensch (Operatives Geschäft, Ambulante Versorgung und Neue Geschäftsmodelle, Recht, Versicherungen und Risikomanagement) und Jörg Reschke (Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, IT und Einkauf). 

Möller kam 2014 zu Helios, wo er bis 2017 Klinikgeschäftsführer im Helios Hanseklinikum Stralsund war. Nach einem kurzzeitigen Wechsel zum Klinikträger Ameos kehrte er 2019 zu Helios zurück und übernahm die Regionalgeschäftsführung der damaligen Region Mitte. Seit der Zusammenlegung der Regionen Mitte und Süd im Jahr 2020 verantwortet er als Regionalgeschäftsführer diese neue Region Süd. Der ausgebildete Bankkaufmann arbeitete zunächst einige Jahre in der Stadtsparkasse Flensburg, bevor er das Studium der Humanmedizin aufnahm. Nach verschiedenen ärztlichen Stationen in der Asklepios Klinik Wandsbek und einem berufsbegleitenden Masterstudium Health Care Management an der Fachhochschule Lübeck wechselte er 2005 in das Krankenhausmanagement, war parallel aber weiterhin ärztlich tätig. Es folgten verschiedene Positionen in der Verwaltung von Asklepios in Hamburg sowie im Krankenhaus Groß-Sand in Hamburg und im Johannes Wesling Klinikum in Minden.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!