Verantwortung weiterdenken

Asklepios veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA, der führende integrierte Gesundheitskonzern in Familienbesitz, hat im Geschäftsjahr 2018 den Aufbau eines systematischen Nachhaltigkeitsmanagements gestartet. 

Pixabay

Symbolfoto

Der jetzt veröffentlichte erste Nachhaltigkeitsbericht steht unter dem Motto "Verantwortung weiterdenken" und orientiert sich an den international etablierten Standards der GRI (Global Reporting Initiative). Der Einstieg in eine kontinuierliche Berichterstattung dient dazu, Nachhaltigkeit systematisch im Asklepios Konzern zu verankern und das eigene Nachhaltigkeitsmanagement strukturell auszubauen.

"Als einer der führenden Gesundheitsanbieter in Deutschland bewegt sich Asklepios in einem Spannungsfeld aus ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Anforderungen und Megatrends. Um auch in Zukunft unserer unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden, müssen wir einen Schritt weiterdenken. Zukunftsfähigkeit erreichen wir nur, indem wir nachhaltig handeln. Asklepios hat daher im Geschäftsjahr 2018 mit dem Aufbau eines systematischen Nachhaltigkeitsmanagements begonnen. Der Bericht soll unserem Streben nach bestmöglichen Rahmenbedingungen für alle Beteiligten und Transparenz für die breite Öffentlichkeit Nachdruck verleihen", sagt Kai Hankeln, CFO des Asklepios Konzerns.

Das Nachhaltigkeitsverständnis von Asklepios basiert im Wesentlichen auf den zentralen Handlungsfeldern Patienten, Mitarbeiter, Umwelt und Compliance. Im Nachhaltigkeitsbericht zeigt Asklepios, über die gesetzlichen Anforderungen hinaus, was das Unternehmen in diesen Handlungsfeldern bereits geleistet hat und wie die Herausforderungen künftig angegangen werden sollen.

  • Schlagwörter:
  • Asklepios
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Geschäftsjahr 2018

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren