Georg Thieme Verlag KG
kma Online

ForschungsförderpreisPhilips und DIVI prämieren Patientensicherheit

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und Philips vergeben zusammen einen Forschungsförderpreis, der erstmalig um den Aspekt der Patientensicherheit ergänzt wird. Bis zum 15. Oktober 2022 läuft die Bewerbungsfrist.

Patientensicherheit
Philips

Die Erhöhung der Patientensicherheit ist einer der wichtigsten Aspekte für die Intensiv- und Notfallmedizin.

Um die Wichtigkeit von Sicherheit für Patient*innen und Mitarbeitende im Gesundheitswesen zu unterstreichen, werden von der DIVI und Philips regelmäßig Arbeiten zu wechselnden intensivmedizinischen Schwerpunkten ausgezeichnet. Eine Sache ist seit diesem Jahr jedoch anders: Der mit 10 000 Euro dotierte Forschungsförderpreis wird in diesem Jahr um den Aspekt Patientensicherheit ergänzt. Wissenschaftler*innen aller Berufsgruppen können sich ab sofort bis zum 15. Oktober 2022 bewerben. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 22. DIVI-Kongresses Ende November 2022 in Hamburg statt.

Patientensicherheit gelingt nur durch interdisziplinäre Anstrengungen

Bereits seit 2017 zeichnen die DIVI und Philips Forschungsarbeiten zum Delir-Management aus. Nun verschiebt sich der Fokus dieses Preises auf das Thema Patientensicherheit als höchstes Gut eines qualitätsorientierten Gesundheitssystems. Zusammen mit einer optimalen Behandlungsqualität ist sie das Ziel der täglichen Arbeit, sowohl der Teams in der intensivmedizinischen Krankenversorgung und Forschung als auch in der Organisationsentwicklung, Pharmakologie und der Weiterentwicklung von Medizingeräten sowie medizinischer Software. Eine optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit bildet dabei das Fundament einer effektiven Intensiv- und Notfallmedizin zum Wohle aller Beteiligten. 

Mit der Preisausschreibung wolle man zur Verbesserung der Ergebnisqualität und einer effektiveren und effizienteren Versorgung beitragen, so Dr. Robert Deisz, Chief Medical Officer Intensive Care bei Philips DACH. Der ausgelobte Preis richtet sich an Wissenschaftler*innen, deren Arbeiten sich gezielt mit den vielfältigen Aspekten der Erhöhung der Patientensicherheit befassen. Neben einem Anschreiben und Lebenslauf ist eine Projektdarstellung einzureichen. Sollte es sich bereits um ein laufendes Forschungsvorhaben handeln, so ist darzulegen, wie das Preisgeld die Arbeit unterstützt.

Die Bewertung der Unterlagen erfolgt dabei durch einen vom DIVI-Präsidium benannten wissenschaftlichen Beirat. Weitere Pflichtangaben und ergänzende Informationen können auf der Website der DIVI nachgelesen werden. Hierbei nimmt die DIVI Einreichungen bis zum 15. Oktober 2022 per E-Mail an info@divi.de entgegen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!