Georg Thieme Verlag KG

IT-GeschäftAgfa HealthCare bestätigt mögliche Verkaufsabsichten

Die Agfa-Gevaert NV hat nun in einer offiziellen Pressemitteilung ihre Absicht bekannt gegeben, den Verkauf eines Teils ihres IT-Geschäfts zu prüfen. In der Erklärung heißt es, dass der Verkaufsprozess in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 eingeleitet werden soll. 

Foto: Agfa

Nach einer Veröffentlichung der kma in der vergangenen Woche bestätigt Agfa-Gevaert nun offiziell mögliche Verkaufsaktivitäten. Diese beziehen sich auf die IT-Regionen DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg (KIS/DMS)), Brasilien und Frankreich, die über homogene IT-Marktaktivitäten verfügen. Innerhalb der Region DACH sind das alle IT-Produktbereiche: ORBIS, IMPAX, HYDMedia, TIP HCe und ebenso Integrated Care, eHealth und Clinical Analytics. 

Das Klinikinformationssystem ORBIS ist das am häufigsten eingesetzte KIS in Europa mit mehr als 870 Installationen allein in der DACH-Region. Hier ist Agfa ferner absoluter Marktführer in RIS/PACS mit über 500 Kunden. Aufgrund dieser großen Marktdurchdringung können Kunden davon ausgehen, dass Agfa HealthCare das Streben nach deren bestmöglicher Zufriedenheit fortführt, so das Unternehmen. Der Anspruch auf Innovations- und Technologieführerschaft werde weiter gefestigt und ausgebaut.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!