Georg Thieme Verlag KG

Jahresbericht 2021Carl-Thiem-Klinikum Cottbus zurück in den schwarzen Zahlen

Trotz der Corona-Pandemie und in Teilen erheblichen Preissteigerungen beendet das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) das Geschäftsjahr 2021 mit einem Plus. 2020 betrug der Fehlbetrag noch 2,29 Millionen Euro.

Haupteingang Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
Foto: CTK

Nach dem ersten Defizit seit der GmbH-Gründung im Jahr 2020, ging es wirtschaftlich für das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) in 2021 wieder aufwärts. Die Bilanz weist mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 340 000 Euro wieder schwarze Zahlen aus. Der Aufsichtsrat hat hiervon bereits Kenntnis erhalten und empfiehlt der Gesellschafterversammlung, den Aufsichtsrat und den Geschäftsführer zu entlasten.

Auch im 2. Pandemiejahr hatte das Klinikum mit der Einschränkung des Normalbetriebs zu kämpfen, was letztlich zu erheblichen Erlösausfällen führte. Diese wurden nur teilweise durch die Freihaltepauschalen des Bundes ausgeglichen. Ebenso haben sich die erheblichen Sachkostensteigerungen (z.B. für medizinische Materialien) und der Anstieg der Energiepreise negativ auf das Ergebnis ausgewirkt.

„Das vergangene Coronajahr hat dem gesamten Klinikum mit allen Kolleginnen und Kollegen erneut viel abverlangt. Das Jahr war sowohl mit der Behandlung von weit über 1 000 Corona-Patienten medizinisch herausfordernd als auch betriebswirtschaftlich anspruchsvoll.“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Markus Niggemann.

Doch auch Positives weiß das CTK aus dem letzten Jahr zu berichten, darunter die erfolgreiche Einweihung des Hybrid-OPs als auch die Inbetriebnahme der komplett modernisierten Nuklearmedizin. Durch diese Investitionen in Höhe von insgesamt über 15 Millionen Euro konnte das Leistungsspektrum des CTK erweitert werden. Nun könnten z. B. Kathetereingriffe am Herzen nach den modernsten medizinischen Standards durchgeführt werden. Das PET-CT ermögliche genaueste Tumordiagnostik.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!