Georg Thieme Verlag KG

Internationaler VergleichAufholbedarf beim Digitalisierungsgrad deutscher Kliniken

Im internationalen Vergleich zeigt eine Studie zum digitalen Reifegrad auf, dass deutsche Kliniken beim Datenschutz sehr gut aufgestellt sind, bei der Patientenzentrierung jedoch das Schlusslicht bilden.

E-Health
Tippapatt/stock.adobe.com

Symbolfoto

Erstmalig zeigt eine Studie den digitalen Reifegrad deutscher Kliniken im internationalen Vergleich auf. Laut dieser glänzt der Datenschutz, aber die Patientenzentrierung konvergiert gegen Null. Die Ahime Academy zeigt erstmals auf dem Entscheider-Event die Ergebnisse dieser Studie und stellt diese der Öffentlichkeit vor.

Im Rahmen dieser Untersuchung wurden 52 deutsche Krankenhäuser nach dem most wired Modell des Chime hinsichtlich ihrer digitalen Reife befragt und die Ergebnisse mit der internationalen und US-amerikanischen Kohorte verglichen. Das most wired Modell legt, entgegen der hierzulande üblichen Modelle, einen besonderen Fokus auf den Patienten. Die Kohorte der most wired Reifegrad Messung 2020 bestand aus 2348 Kliniken und ist damit der größte Datensatz für die digitale Reifegrademessung in Kliniken im internationalen Vergleich.

Datenschutz hat hohen Stellenwert in deutschen Kliniken

Die Ergebnisse kommen zu einem Zeitpunkt, zu dem die Digitale Performance in Deutschland nun auch aus politischer Sicht auf den Prüfstand gestellt wird. Die EU-Fördermittel, die über das Krankenhaus Zukunftsgesetz (KHZG) aus dem Krankenhausstrukturfonds (KHSF) anhand der Fördertatbestände § 19,1-11 bei positivem Bescheid ausgeschüttet werden, sind mit einem Nachweis der Nachhaltigkeit verknüpft. Neben strengen Muss-Kriterien wird nun auch in Deutschland eine Reifegradbestimmung, erstmalig schon in 2021 flächendeckend und verpflichtend eingeführt.

Die Förderkriterien zeigen, dass von Seiten des Gesetzgebers ein besonderer Wert zum einen auf Datenschutz, IT-Sicherheit und Datensicherheit, aber auch die Patientenorientierung gelegt wird. In den Bereichen Daten-Sicherheit und Datenschutz sind die Kliniken in Deutschland grundsätzlich gut aufgestellt. Weit zurück liegen deutsche Kliniken bei der Interoperabilität und auch Public Health. In der Patientenorientierung oder -zentrierung sind die deutschen Kliniken Schlusslicht. Der Aufholbedarf ist riesig, auch wenn das Patientenrechtegesetz schon lange dem Patienten seine Daten in maschinenlesbarer Form zugesichert hat.

Nachholbedarf im Bereich Patientenorientierung und -zentrierung

Deutschland hat einen hohen Standard in Sachen Datenschutz und Datensicherheit. Trotzdem sollte hier mehr investiert und erreich werden. Hinsichtlich der Informationssicherheit muss nicht nur mehr investiert, sondern der Management Fokus muss mehr in den Fokus, das Stichwort ist hier nicht nur die Einführung von IT-Sicherheitsbeauftragten, sondern an die Spitze von IT Bereichen muss ein CIO der das Management im Blick hat und von einem CTO (Chief Technology Officer) und z.B. einem CMIO (Chief Medical Information Officer) und einem Chief Nursing Officer (CNIO) unterstützt wird.

Die Deutschen Kliniken müssen sich mit Hilfe der digitalen Lösungen der Industrie vom Struktur-, zum Prozesskrankenhaus wandeln. Die intelligente Verknüpfung medizinischer Daten zur Erreichung von Entscheidungsunterstützung muss Standard werden. Des weiteren hat nicht zuletzt die Pandemie massiv aufgezeigt, dass wir die Chancen der digitalen Transformation der Modelle der Patientenversorgung mit Hochdruck dahingehend Nutzen müssen, die Schwächen unserer Gesundheitssystemgestaltung in Sachen Public Health zu überwinden. Die Patientenorientierung ist dem Bürger im Gesetz zugesichert, aber nicht umgesetzt. Prozesssicherheit und somit das A und O für Patientensicherheit ist maximal geringer ausgeprägt als notwendig, diverse Behandlungs- und Therapiemaßnahmen werden somit nicht periodengerecht geleistet. Die Kommunikation mit unseren Patienten muss einfacher, transparenter und effizienter im Sinne unserer Patienten werden. 

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!