Georg Thieme Verlag KG

Digitale TransformationDie Patientenpfade optimieren

Medtronic ist schon lange ein Partner auf dem Hauptstadtkongress. Ein Gespräch mit Deutschlandchef David Carr über die digitale Transformation der Versorgung und strategische Partnerschaften der Zukunft.

David Carr
Rolf Otzipka/Medtronic

David Carr ist Regional Vice President der Geschäftsführung der deutschen Medtronic GmbH.

Warum engagieren Sie sich am HSK?

Der Wandel des Gesundheitssystems kann nur als Gemeinschaftsleistung aller Beteiligten bewältigt werden, sagt Prof. Dr. Heinz Lohmann, wissenschaftlicher Leiter des Hauptstadtkongresses. Dem können wir nur zustimmen: Gesundheitstechnologie hat wie kein anderer Bereich das Potenzial, die Versorgung zu transformieren. Wir wollen unseren Beitrag leisten und das mit unseren Partnern auf dem Kongress diskutieren.

Digitalisierung, Data und KI werden die Gesundheitsversorgung transformieren. Medtronic spielt hier eine wesentliche Rolle. Wie sieht diese Rolle aus?

Indem wir unsere Medizintechnologien mit KI, Datenanalyse und digitalen Lösungen verbinden, können wir die Patientenversorgung verbessern, das Klinikpersonal entlasten und etablierte Versorgungspfade optimieren. Nehmen wir das Telemonitoring bei schwerer Herzinsuffizienz: Die klinischen Ergebnisse können verbessert werden, weil frühzeitig interveniert werden kann. Im Vergleich mit einer Versorgung ohne Telemonitoring treten weniger Todesfälle mit kardiovaskulärer Ursache auf. Gleichzeitig fühlen sich überwachte Patientensicherer und haben mehr Lebensqualität. Für Praxen und Krankenhäuser kann Telemedizin entlastend sein, da weniger Patienten einbestellt werden müssen. Gleichzeitig können durch die Fernüberwachung Patientendaten erhoben werden, die wertvolle Informationen für die Primärprävention von Krankheiten und die Gesundheitsforschung liefern und zu neuen technologischen Lösungen führen können.

Sie denken sehr stark in strategischen Partnerschaften. Was bedeutet das für Sie, gerade in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Krankenhäusern?

Krankenhäuser sind strategisch und finanziell mit komplexen Herausforderungen konfrontiert, die allein kaum zu lösen sind. Als führendes Unternehmen in der Gesundheitstechnologie bringen wir Innovationen und Knowhow in rund 70 Therapiegebieten mit. Neben der Technologie sind das Beratungsteams, die bei der Verbesserung von Patientenpfaden unterstützen können, etwa durch die Umstellung auf digitale Patienteneinbindung und Telemedizin oder durch die Verlagerung von Prozeduren in den ambulanten Bereich. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel Kosten zu senken, die Effizienz zu steigern und den Outcome zu verbessern.

Wie sehen die Systemhürden aus, die sie im Rahmen der Partnerschaften identifizieren und angehen möchten?

Zum einen fokussiert das Gesundheitssystem auf Behandlungskosten. Eine ganzheitliche Betrachtung wäre sinnvoller, die Kosteneinsparungen berücksichtigt – durch Pfadoptimierungen oder die Vermeidung von Folgeerkrankungen durch innovative Therapien. Gemeinsam mit unseren Partnern stoßen wir Projekte an, um Systemdefizite offenzulegen und sie anzugehen. Dann fehlen für KI- und digital-gestützte Technologien immer noch Mechanismen, um sie in die Versorgung zu bringen. Auf unserem HSK-Panel werden wir dies am Beispiel der Darmkrebsvorsorge mit unseren Partnern diskutieren. Schließlich können mit einer gezielten Gesundheitsforschung existierende Technologien verbessert und neue Technologien entwickelt werden. Dafür ist ein direkter, barrierefreier Zugang zu Gesundheitsdaten notwendig.

Was waren in den letzten zwei Jahren für Sie die größten Herausforderungen?

Die (Kapazitäts-)Defizite und Hürden in der Versorgung waren schon vor der Pandemie enorm. Mit Covid-19 hat sich die Situation noch verschärft. Umso wichtiger ist es jetzt, sich gemeinsam für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem stark zu machen.

2022. Thieme. All rights reserved.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!