Georg Thieme Verlag KG

GematikE-Rezept-Testphase endet im August

Die Testphase des E-Rezepts wird zum 31. August 2022 abgeschlossen. Alle definierten Qualitätskriterien seien erreicht worden, teilte die Gematik mit. Der stufenweise deutschlandweite Rollout beginne wie geplant ab 1. September.

E-Rezept
Viperagp/stock.adobe.com

Symbolfoto

In der Gesellschafterversammlung der Gematik war man sich einig: Ab dem 1. September sollen (Zahnarzt-)Praxen und Krankenhäuser das E-Rezept bundesweit in der Regelversorgung nutzen – sofern die technischen Voraussetzungen gegeben sind. Apotheken werden ab 1. September flächendeckend in Deutschland elektronische Rezepte annehmen, teilte die Nationale Agentur für Digitale Medizin mit.

Für die stufenweise und steigende Verbreitung des E-Rezepts wurden der Gematik zufolge für die ersten beiden Regionen Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe drei Erfolgskriterien beschlossen. Diese beinhalten, dass von der Gesamtzahl aller Verordnungen verschreibungspflichtiger Arzneimittel in jeweils beiden Gebieten 25 Prozent als E-Rezepte ausgestellt werden müssen.

Außerdem muss gewährleistet sein, dass die Patienten in den Regionen über das E-Rezept informiert wurden. Die Quote von Patienten, die aufgrund von Fehlern beim E-Rezept zur Praxis zurückkehren mussten, um sich ein Muster 16 Formular als Ersatz geben zu lassen, muss ferner unter drei Prozent liegen.

Sobald die Erfolgskriterien in in den beiden Start-Regionen erreicht wurden, schließt sich die nächste Stufe in noch zu benennenden sechs Regionen an, erklärte die Gematik weiter. Schließlich sollen die weiteren ebenfalls noch ausstehenden Bundesländer folgen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!