Georg Thieme Verlag KG

UmdenkenHelios auf Digitalisierungskurs

Das Gesundheitsunternehmen Helios hat sich Digitalisierungsziele für 2022 gesetzt. Neben einem bereits etablierten Patientenportal sollen noch mehr medizinischen Daten in der digitalen Akte zur Verfügung stehen.

E-Health
Tippapatt/stock.adobe.com

Symbolfoto

Die Digitalisierungswelle, vorangetrieben durch die Corona-Pandemie, treffe bei Helios auf eine gute Ausgangsbasis, so Dirk Herzberger, Geschäftsführer der Helios IT. In den letzten Jahren sei konsequent und intensiv an der Digitalisierung der klinischen Prozesse gearbeitet worden, betont Herzberger. Eine digitale Akte mit Arztbriefen, Befunden sowie der kompletten klinischen Bildgebung sei schon heute an fast jedem Arbeitsplatz verfügbar und schaffe Mehrwerte für Behandelnde und Patienten.

Helios hat als einer der ersten im deutschen Gesundheitsmarkt ein Patientenportal aufgebaut, das inzwischen in 50 Prozent der Helios-Kliniken Patienten von zu Hause den Zugriff auf eine Vielzahl von Behandlungsdokumenten ermöglicht. Online-Terminbuchungen und Videosprechstunden seien bereits fester Bestandteil vieler Behandlungsprozesse.

Neue Möglichkeiten bis 2022

Bis 2022 hat sich Helios vorgenommen, dass die medizinischen Daten der Patientenkurve, der Pflegedokumentation und der Medikation in der digitalen Akte zur Verfügung stehen sollen. In der Pflege schaffe die Digitalisierung bei Helios bereits viele Mehrwerte, so Herzberger. In vielen der Kliniken fahren Pflegekräfte mit kleinen Medizingeräten ans Patientenbett, messen Fieber oder Blutdruck bzw. tragen weitere Vitalwerte ein. Diese sogenannten Spotcheck-Monitore übertragen die Daten direkt in die elektronische Patientenkurve.

Ein weiteres Beispiel für mögliche Digitalisierung sei der durchgängig elektronische Medikationsprozess. Dieser eröffnet neue Wege, die medizinische Qualität zu steigern. Ins Krankenhaus mitgebrachte Medikamente können per Medikationsplan eingelesen und berücksichtigt werden, Unterstützungstools zur Arzneimitteltherapiesicherheit helfen Ärzten bei der Verordnung und geben wichtige Hinweise zu Wechselwirkungen. Auf Basis elektronischer Medikation können Medikamente zukünftig robotergestützt (Unit Dose) gezielt für jeden Patienten abgepackt und ausgeliefert werden. Dieses Verfahren möchte Helios kurzfristig in ersten Apotheken etablieren.

Digitalisierung sei außerdem ein wichtiger Baustein für die datenbasierte und personalisierte Medizin. Sie bringe umfassende Prozessveränderungen mit sich. Für ein erfolgreiches Digitalisierungsprojekt ist entscheidend, dass die beteiligten Mitarbeiter bei der Gestaltung der neuen Prozesse aktiv mitarbeiten und ihr Wissen einbringen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

BMC-Kongress

25. Jan. 202210:00
  • Bundesverband Managed Care e.V.
  • Berlin