Georg Thieme Verlag KG

ZusammenschlussAlexianer werden Hauptgesellschafter des EVK Johannisstift Münster

Die Alexianer und die Valeo-Kliniken Hamm haben beschlossen, die Mehrheitsanteile des Evangelischen Krankenhauses Johannisstift Münster an die Alexianer zu übertragen.

EVK Johannisstift Münster
EVK Johannisstift Münster

Evangelisches Krankenhaus Johannisstift Münster

Sofern die Evangelische Kirche von Westfalen und die Gremien zustimmen, sowie das Bundeskartellamt die Freigabe erteilt, werden die Alexianer demnächst Hauptgesellschafter der Evangelisches Krankenhaus Johannisstift Münster gGmbH.

Den Beschluss zur Veräußerung der Mehrheitsanteile fasste der Aufsichtsrat der Valeo-Kliniken GmbH (eine evangelische Krankenhausträgergesellschaft, die neben dem EVK Münster Krankenhäuser in Gronau, Hamm und Lippstadt unterhält) bereits Ende letzten Jahres. In der Folge entschlossen sich auch die übrigen Minderheitsgesellschafter, der Kirchenkreis Münster, das Diakonissenmutterhaus Münster und die Evangelische Krankenhaus Fördergesellschaft Hamm, ihre Anteile ebenfalls an die Alexianer GmbH zu veräußern. Einziger Mitgesellschafter neben der Alexianer Münster GmbH bleiben, zumindest vorerst, die Universitätskliniken Münster. 

Käufer und Verkäufer sind sich einig darin, dass das Profil des Hauses als Spezialist für Altersmedizin erhalten bleibt und auch die evangelische Krankenhausseelsorge einen festen Platz im Zukunftskonzept des Hauses haben wird. Durch den Zusammenschluss ergeben sich Synergieeffekte, die in Münster mit der Raphaelsklinik, dem Clemenshospital und dem Gerontopsychiatrischen Bereich des Alexianer-Krankenhauses gut genutzt werden können.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!