Georg Thieme Verlag KG

KostenexplosionAlsfelder Krankenhausbau verteuert sich um 30 Millionen Euro

Der geplante Neubau des Kreiskrankenhauses im mittelhessischen Alsfeld (Vogelsbergkreis) wird nach Angaben des Kreises mehr als 30 Millionen Euro teurer als geplant.

Bagger
Petair/stock.adobe.com

Symbolfoto

Aufgrund von explodierenden Baupreisen und einem aufgrund neuer Bestimmungen gewachsenen Platzbedarf (auf 5000 Quadratmeter) steigen die Kosten für den geplanten Neubau am Kreiskrankenhaus in Alsfeld (Hessen) um 30 Millionen Euro. Das teilte eine Sprecherin des Vogelsbergkreises am 30. Oktober 2021 mit.

Für das ursprünglich mit 65 Millionen Euro geplante Projekt würden nun 98 Millionen Euro veranschlagt. Durch die neue Kostenanalyse entstehe ein Kreditbedarf von 78 Millionen Euro. Der zusätzliche Platzbedarf von 5000 Quadratmetern entstehe durch den Ausbau der Geriatrie und für eine Herzkatheter-Station, die eingerichtet werden soll. Innerhalb eines Dreivierteljahres seien die Baupreise zudem um 23 Prozent gestiegen.

Landrat Manfred Görig (SPD) betonte, die Kosten seien für den Kreis nicht zu stemmen: "Entweder beteiligt sich das Land Hessen in einem größeren Umfang an der Finanzierung oder wir müssen beraten, welche Variante mit dem vorgegebenen Finanzrahmen möglich ist" wurde Göring in der Mitteilung zitiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

BMC-Kongress

25. Jan. 202210:00
  • Bundesverband Managed Care e.V.
  • Berlin