Georg Thieme Verlag KG

InvestitionenStadt Gütersloh unterstützt Klinikum mit 38,5 Millionen Euro

Die Stadt Gütersloh stockt das Gesellschafterdarlehens auf 38,5 Millionen auf. Mit den Mitteln soll ein neuer Zentral-OP sowie ein neues Verwaltungsgebäude am Klinikum Gütersloh entstehen.

Visualisierung Neubau Klinikum Gütersloh
Klinikum Gütersloh

Außenansicht des geplanten Neubaus am Klinikum Gütersloh.

Der Rat der Stadt Gütersloh hat am 8. Oktober 2021 mit großer Mehrheit entschieden, die Investitionen am Klinikum Gütersloh finanziell zu unterstützen. Das Klinikum Gütersloh plant, ab dem Jahr 2022 rund 41,6 Millionen Euro in neue Gebäude und medizinische Ausstattung zu investieren.

In knapp vier Jahren Bauzeit sollen ein neuer Zentral-OP mit neun OP-Sälen, eine neue operative Intensivstation mit elf Betten, überwiegend mit Hygieneschleusen ausgestattet, sowie eine neue Verwaltung entstehen. Zu diesem Zweck stockt die Stadt ihr Gesellschafterdarlehen um 25,94 Millionen Euro auf insgesamt 38,5 Millionen Euro auf. „Diese Investition ist ein Meilenstein für die Zukunftsfähigkeit des Krankenhauses, deshalb danken wir dem Rat sehr für diese Entscheidung“, so Maud Beste, Geschäftsführerin des Klinikums Gütersloh. „Nicht erst durch die Corona-Pandemie wissen wir, dass die zu geringe Ausstattung mit Intensivbetten ein Engpass für die Versorgungskapazität im Klinikum und im Kreis Gütersloh ist. Mit der geplanten Investition beheben wir diesen Missstand.“

Der Kreis Gütersloh hat mit etwa 15 Intensivbetten pro 100 000 Einwohner die niedrigste Versorgung mit Intensivbetten im Regierungsbezirk Detmold. Laut dem Statistischen Bundesamt sind im Durchschnitt deutschlandweit etwa doppelt so viele Intensivbetten verfügbar.

Die Investition wird über das Gesellschafterdarlehen der Stadt Gütersloh sowie über einen Kredit der Sparkasse Gütersloh finanziert. Die Entscheidung zum Gesellschafterdarlehen ist bereits einstimmig im Finanzausschuss der Stadt Gütersloh getroffen worden und wurde jetzt vom Rat der Stadt Gütersloh bestätigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!