Georg Thieme Verlag KG

Sachsen-AnhaltKMG Klinikum Havelberg stellt Betrieb ein

Zum 1. September 2020 schließt das KMG Klinikum Havelberg. Von den Menschen wurde das Krankenhaus nicht mehr in Anspruch genommen. Der Gesundheitskonzern spricht sich nun für eine Portalklinik in der Region aus.

Schloss
unsplash

Symbolbild

Aufgrund von Krankmeldungen einer Vielzahl von Beschäftigten stehen derzeit keine ausreichenden Pflegekräfte mehr zur Verfügung. Der größte Teil der Arbeitsverhältnisse endet mit Ablauf des 30. September 2020. Zugleich werden die Vorbereitungen für die Eröffnung des Pflegeheims abgeschlossen.

Die Schließung des Krankenhausstandortes Havelberg ist unausweichlich. Es bestätigt sich aber auch, dass für Regionen wie Havelberg praktikable Regelungen für Portalkliniken geschaffen werden müssen. Portalkliniken sind „weniger“ als ein Krankenhaus im Vollbetrieb, aber auch „mehr“ als eine ambulante Arztpraxis oder ein Medizinisches Versorgungszentrum. Diese Lücke hat sich für alle Beteiligten schmerzlich bestätigt und diese Lücke kann weder von Beschäftigten noch von Krankenhausbetreibern aus eigener Kraft geschlossen werden, gleich welches Engagement sie aufbieten. Derzeit lässt das Gesetz solche Lösungen nicht zu.

Im Moment ist solch eine Lösung in Havelberg also nicht möglich. In diesem Punkt bleibt die Fortsetzung der Diskussion mit der Politik notwendig, damit die nötigen gesetzlichen Anpassungen erfolgen. Um solch gesetzliche Anpassungen will sich KMG verstärkt bemühen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!