Georg Thieme Verlag KG

BayernNeubau von Dialysezentrum am Klinikum Erding beschlossen

Die Dialyse am Klinikum Landkreis Erding wird ausgebaut. Im neuen Dialysezentrum sollen mindestens 24 Behandlungsplätze zur Verfügung stehen.

Prüfung
jannoon028/stock.adobe.com

Symbolfoto

Prüfung
jannoon028/stock.adobe.com

Symbolfoto

Das Klinikum Landkreis Erding behandelt nach wie vor weniger Patienten als in den Vorjahren. In der Krankenhausausschuss-Sitzung am vergangenen Mittwoch wurden nun Perspektiven und Entwicklungen für das Krankenhaus diskutiert. Dabei wurde auch der Neubau des Dialysezentrums beschlossen.

Die Dialyse am Klinikum gibt es seit Juni 2013, betrieben wird sie vom KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. (KfH). Mit dem Neubau wird sie von 10 auf mindestens 24 Plätze erweitert.

Auch in Bezug auf Ausbildung von Pflegekräften macht das Klinikum weitere Schritte nach vorn. Dank einer neuen Kooperation mit der Katholischen Stiftungshochschule (KSH) München können Pflegekräfte, die dort studieren, am Klinikum Landkreis Erding einen Teil der praktischen Ausbildung absolvieren. Ziel eines Pflegestudiums ist es, neueste Erkenntnisse in die tägliche Pflegearbeit zu integrieren und so das Pflegesystem zu verbessern.

Um das Klinikum Landkreis Erding zu unterstützen, wird zudem der Förderverein „Freunde und Förderer des Klinikums Erding“ geründet. Im Gegenzug wird das Kuratorium aufgelöst.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!