Maßnahme

Geschäftsführer der Kliniken an der Paar muss gehen

Der Geschäftsführer der Kliniken an der Paar, Dr. Krzysztof Kazmierczak, wurde zum 1. September 2019 freigestellt. Die Entscheidung wurde aufgrund des vorgelegten Finanzplans und des darin prognostizierten Defizits von über 30 Millionen Euro gefällt.

Kündigung

AdobeStock/WavebreakMediaMicro

Symbolfoto

Landrat Dr. Metzger, der Ältestenrat des Landkreises sowie die beiden Bürgermeister Habermann und Eichmann kamen am 16.8.2019 zusammen um Konsequenzen aus dem von den Kliniken an der Paar eingesandten Nachtragswirtschaftsplan 2019 und dem Finanzplan für die Jahre ab 2020 zu ziehen. Im Finanzplan der Kliniken an der Paar wurde von der Geschäftsführung ein Defizit für die nächsten drei Jahre von weit über 30 Millionen Euro prognostiziert.

Der Ältestenrat war sich weitestgehend einig, dass der vom Geschäftsführer vorgelegte Finanzplan den Landkreis in den nächsten Jahren finanziell komplett überfordern würde. Es gebe auch keine Vorschläge für zukunftsfähige Ideen und Strategien zur effektiven Reduzierung des prognostizierten Defizits, die in den Gremien Akzeptanz fänden.

Geschäftsführer wird freigestellt

Beide Gremien beschlossen, den Geschäftsführer der Kliniken an der Paar, Dr. Krzysztof Kazmierczak, abzuberufen und ab 1. September 2019 vom Dienst freizustellen. Landrat Dr. Metzger: „Im Rahmen der Haushaltsberatungen 2019 war dem Kreistag im Frühjahr klar, dass die Kliniken ein schwieriges Jahr vor sich haben. Die schlechten Nachrichten vom Mai (statt 6,3 Millionen Euro bis zu 10,7 Millionen Euro Defizit in 2019) veranlassten den Werkausschuss, ein neues strategisches Konzept für die beiden Häuser einzufordern, in der Hoffnung, damit zumindest ab dem Jahr 2020 eine handhabbare Perspektive zu bekommen.“

Rückblick: Im Frühjahr 2017 wurde abwägend beraten, ob ein neuer Vertrag mit Herrn Dr. Kazmierczak abgeschlossen werden sollte. Damals waren Werkausschuss und Kreistag der Meinung, in der Phase des Neubaus sei es unklug, einen Wechsel vorzunehmen. So wurde für einen neuen Vertrag votiert.

  • Schlagwörter:
  • Kliniken an der Paar
  • Krzysztof Kazmierczak
  • Defizit
  • Entlassung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren