Georg Thieme Verlag KG

FachkommissionDeutscher Pflegerat fokussiert Pflegepersonalbemessung

Der Deutsche Pflegerat stellt seine Expertenkommission neu auf um zukünftig den Fokus auf die Pflegepersonalbemessung und ihre Instrumente im Krankenhaus zu legen.

Sandra Mehmecke
DBfK Nordwest

Sandra Mehmecke

Prof. Dr. Patrick Jahn übergibt den Staffelstab der „Expertenkommission DRG“ des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR) an Sandra Mehmecke, die als wissenschaftliche Leiterin die neue „Fachkommission Pflegepersonalbemessungsinstrument (PBMI)“ gemeinsam mit Irene Maier, Vize-Präsidentin des DPR, führt.

Prof. Jahn hat inzwischen die Professur für Versorgungsforschung mit Schwerpunkt Pflege im Krankenhaus an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angenommen. „Mit der Fachkommission DRG des DPR konnten wir die Bedeutung der pflegerischen Versorgung im Krankenhaus herausstellen und deren adäquate Sicherstellung zu einem zentralen Thema machen“, weist Jahn hin. Nun sei es an der Zeit, die Fachkommission neu und auf lange Sicht auszurichten. Für die Einführung der PPR 2.0 steht Jahn der neu aufgestellten Fachkommission des Deutschen Pflegerats als Mitentwickler und Experte weiterhin zur Seite.

Seine Nachfolge und damit neue wissenschaftliche Leitung ist Sandra Mehmecke, die u.a. an der Hochschule Hannover lehrt. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Gesundheitssystemforschung.

Neuausrichtung bedeutet Fokussierung auf Pflegepersonalbemessung

Einer ihrer Kernpunkte ist dabei die Pflegepersonalausstattung im Krankenhaus. Das ist auch ein zentrales Thema bei ihrer Tätigkeit beim Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) Nordwest. „Mittlerweile dürfte unbestritten sein, dass es signifikante Zusammenhänge zwischen Anzahl und Qualifikation der Pflegefachpersonen und gesundheitsgefährdenden Komplikationen bei Patientinnen und Patienten sowie dem Verbleib der Pflegefachpersonen in ihrem Beruf gibt“, fasst Mehmecke zusammen. Eine adäquate Personalbedarfsermittlung habe deshalb oberste Priorität.

Die Fachkommission wird den Einführungsprozess der Pflegepersonalregelung 2.0 (PPR 2.0) begleiten. Auch beim Entwicklungsprozess des Bemessungsinstruments „Personalbemessung in der Pflege im Krankenhaus„ (Pepik), wofür die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der GKV-Spitzenverband und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) den Auftrag erhalten haben, will sich die Fachkommission mit einbringen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!