Georg Thieme Verlag KG

Prognose 2021/2022Hohes organisches Wachstum bei CompuGroup Medical

CompuGroup Medical bestätigt die Jahresprognose für 2021 und erwartet weiterhin einen Anstieg des Konzernumsatzes um bis zu 1,04 Milliarden Euro. Auch in 2022 geht das Unternehmen von einer positiven Geschäftsentwicklung aus.

Wachstum
AdobeStock/Monster Ztudio

Symbolfoto

Die Geschäftsentwicklung bei der CompuGroup Medical SE (CGM) verläuft planmäßig. Der E-Health-Anbieter bestätigt erneut die Jahresprognose für 2021 und veröffentlichte einen ersten Ausblick für das Gesamtjahr 2022.

Die Verkündung der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 verzögert sich jedoch noch etwas und wird nicht geplant am 3. Februar 2022 stattfinden. Grund hierfür ist der Hackerangriff vom 20. Dezember 2021. Laut CGM seien die Systeme, Mitarbeitenden und Kunden schnell geschützt gewesen. Eine Best-Practice-Lösung wurde im Anschluss gemeinsam mit allen relevanten öffentlichen Stellen und externen Experten umgesetzt. Alle wesentlichen Kundensysteme wären weiterhin nicht betroffen.

Den Angaben des Unternehmens zufolge gibt es weder Beweise für eine illegale Extraktion oder Veröffentlichung von Daten noch einen Beleg dafür, dass Daten von den Angreifern heruntergeladen wurden. Als vorsorgliche Schutzmaßnahme wurden die internen Systeme vorübergehend heruntergefahren, weshalb das vorläufige Jahresergebnis 2021 erst später verkündet werden könnte.

Stärkerer Free Cashflow in 2021 erwartet

CGM erwartet weiterhin einen Anstieg des Konzernumsatzes bis zu einer Spanne von 1 Milliarde bis 1,04 Milliarde Euro und und ein bereinigtes EBITDA in einer Bandbreite von 210 Millionen bis 230 Millionen Euro, was einer Marge zwischen 20 Prozent und 23 Prozent entspricht. Für den Free Cashflow konkretisiert CompuGroup Medical die Prognose auf mehr als 90 Millionen  Euro gegenüber einem ursprünglich erwarteten Free Cashflow von mehr als 80 Millionen Euro.

Investitionsinitiative treibt gute Prognose für 2022

Anhand der derzeit verfügbaren Daten und den Erwartungen zur Geschäftsentwicklung für 2022, geht CompuGroup Medical von einem weiteren Jahr mit starkem organischem Wachstum aus – befördert durch die im letzten Jahr gestartete Investitionsinitiative. Für 2022 erwartet das Unternehmen einen Konzernumsatz zwischen 1,075 Milliarden und 1,125 Milliarden Euro aus, was einem organischen Wachstum von +3 Prozent bis +8 Prozent entspricht. CGM rechnet mit einem bereinigten EBITDA im Bereich von 235 Millionen bis 260 Millionen Euro, was einer EBITDA-Marge zwischen 21 Prozent und 24 Prozent entspricht. Die vollständige Prognose wird zusammen mit der Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 bekanntgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!