Georg Thieme Verlag KG

UmsatzwachstumStarkes drittes Quartal 2021 der CompuGroup

Die CompuGroup hat im dritten Quartal 2021 besser abgeschnitten als erwartet. Der Umsatz des auf Arztpraxen und Krankenhäuser spezialisierten Unternehmens legte um 19 Prozent auf 276,3 Millionen Euro zu.

Management
Worawut/stock.adobe.com

Symbolfoto

CompuGroup Medical (CGM) blickt auf ein erfolgreiches drittes Quartal zurück. Das am 4. November 2021 veröffentlichte Quartalsergebnis spiegelt eine gute Entwicklung in allen Segmenten wider. Sowohl der Konzernumsatz als auch die wiederkehrenden Umsätze sowie das bereinigte EBITDA stiegen.

Der Umsatz des auf Arztpraxen und Krankenhäuser spezialisierten Unternehmens legte um 19 Prozent auf 276,3 Millionen Euro zu (Vorjahr: 231 Millionen Euro). Ohne Zukäufe und Wechselkurseinflüsse war das aus eigener Kraft ein Plus von 7 Prozent.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen kletterte unerwartet um 9 Prozent auf 72,8 Millionen Euro, nach 67 Millionen Euro im Vorjahr. Unter dem Strich ging der Gewinn des MDax Unternehmens jedoch wegen höherer Abschreibungen und Finanzaufwendungen um 18 Prozent auf 28,4 Millionen Euro zurück.

Die operative Marge von 26 Prozent (Vorjahr: 29 Prozent) steht unter dem Einfluss geplanter Investitionen in zukünftiges Wachstum. Der Anteil der wiederkehrenden Umsätze stieg auf 62 Prozent des Gesamtumsatzes im Vergleich zu 58 Prozent im dritten Quartal 2020.

Der Free Cashflow lag bei 8,3 Millionen Euro im dritten Quartal und 73 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen 2021 gegenüber 32 Millionen Euro und 79 Millionen Euro im Vorjahr. Der Konzernjahresüberschuss erreichte 28 Millionen Euro (Vorjahr: 35 Millionen Euro).

Im Segment Hospital Information Systems stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 66 Millionen Euro (Vorjahr: 56 Millionen Euro). Das starke Umsatzwachstum wurde unterstützt durch die Akquisitionen der Visus Gruppe und der KMS Vertrieb und Services AG. Getrieben hauptsächlich durch die gute Entwicklung im deutschen und spanischen Klinikgeschäft, belief sich das organische Wachstum im dritten Quartal auf 5 Prozent.

CGM bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr 2021 mit einem Umsatz zwischen 1 Milliarde Euro und 1,04 Milliarden Euro und einem bereinigten EBITDA zwischen 210 Millionen Euro und 230 Millionen Euro.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!