Georg Thieme Verlag KG

BauvorhabenHerz-Jesu-Krankenhaus Münster-Hiltrup erhält neue Palliativstation

Die St. Franziskus-Stiftung Münster, Trägerin des Herz-Jesu-Krankenhauses, hat am vergangenen Donnerstag den Weg für den Neubau der Palliativstation in Hiltrup freigegeben.

Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup
Foto: Herz-Jesu-Krankenhaus

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Münster-Hiltrup

Die neue Palliativstation soll auf dem Ärztehaus im vierten Obergeschoss errichtet werden. Mit einer Gesamtinvestition von circa 3 Millionen Euro gibt es dann für die künftig zehn Patientenzimmer eine komplett neue und moderne Stationsstruktur und Ausstattung. Zudem soll die neue, adäquate Raumaufteilung dem Palliativ-Team deutlich komfortablere Arbeitsbedingungen bieten.

Neben den wohnlich gestalteten Patientenzimmern soll es Räume zur Begegnung mit Angehörigen und Besuchern geben. Schließlich wird durch eine großzügige Terrasse die Möglichkeit geboten, an frischer Luft zu verweilen und einen weiten Blick über den Stadtteil zu genießen.

Mit den bisherigen Spendenprojekten des Fördervereins des Herz-Jesu-Krankenhauses und der Unterstützung zahlreicher Wegbegleiter und Institutionen gebe es bereits eine gute Basis für den Umsetzungsbeginn im Jahr 2021. Darüber hinaus würden selbstverständlich auch Eigenmittel für den Neubau eingesetzt werden.

Tim Richwien, Geschäftsführer des Herz-Jesu-Krankenhauses, hält die Palliativstation für einen wichtigen caritativen Auftrag eines katholischen Krankenhauses, betont aber, dass trotz der bisherigen Mittel weiterhin Spenden willkommen seien, um die angestrebte langfristige Qualität des Projekts sicherzustellen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!