Georg Thieme Verlag KG
kma Online

MittelhessenNoske führt Geschäfte an BDH-Klinik Braunfels

Der BDH-Klinik Braunfels gGmbH steht künftig Manuel Noske als Geschäftsführer vor. Er rückt an die Spitze vor, da Dietmar Demel sich nach 30 Jahren zurückzieht.

Manuel Noske
BDH Bundesverband Rehabilitation

Manuel Noske

Nach dem BDH Bundesverband Rehabilitation leitet mit dem 28-jährigen Finanzwissenschaftler Manuel Noske der jüngste Klinikgeschäftsführer Deutschlands die BDH-Klinik Braunfels gGmbH, einer Klinik mit Behandlungsschwerpunkten in der akutstationären und frührehabilitativen neurologischen Versorgung. Es ist Lehrkrankenhaus und Kooperationspartner des Universitätsklinikums Gießen und der Technischen Hochschule Mittelhessen. Noske hatte seit 2020 die Stellvertretung von Vorgänger Dietmar Demel inne.

Manuel Noske hat ein duales Studium in Kooperation mit der KPMG AG und der DHBW Mannheim absolviert, das er mit einem Bachelor in Accounting & Controlling abschloss . Darauf setze er ein Aufbaustudium an der Frankfurt School of Management & Finance. Noch in seinem nebenberuflichen Master-Studium wechselte er zu WTS Advisory, die Unternehmenstransaktionen und -bewertungen begleitet.

In seiner neuen Position will der Klinikgeschäftsführer die Synergien mit den BDH-Schwesterklinken in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch-Oldendorf (Niedersachsen), Vallendar (Rheinland-Pfalz) und Elzach und Waldkirch (Baden-Württemberg) weiter intensivieren. Auch plant er das Behandlungsspektrum auszubauen, verstärkt in die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften investieren und diagnostische Möglichkeiten erweitern. Es sei auch geplant, ein neues MRT und CT sowie einen Laborautomaten anzuschaffen, der die Auswertung von Covid- und Keimtests ermöglicht.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!