Georg Thieme Verlag KG
kma Online
Dr Josef
Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann

Stationäre VersorgungVKD fordert Lösung der Grundsatzprobleme

Das Krankenhaus von morgen muss digital, gut finanziert, flächendeckend verfügbar und sektorenübergreifend vernetzt sein, fordert VKD-Präsident Dr. Josef Düllings auf dem 40. Deutschen Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA 2017.

Bundestag
Achim Melde/Deutscher Bundestag

Bundestagswahl 2017Geheimpapier zu Jamaika-Sondierungen aufgetaucht

CDU, CSU, FDP und Die Grünen haben sich auf einen knapp 125 Punkte umfassenden Katalog von zu bearbeitenden Einzelthemen geeinigt. Das Geheimpapier ist in zwölf Themenblöcke unterteilt und trägt den Titel „Bearbeitungspunkte (Stichpunkte der jeweiligen Partner, noch keine Einigungen)“.

G-BA Geschäftsstelle Berlin
Foto: G-BA

VersorgungsforschungG-BA bewilligt 54 Förderanträge

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin weitere Entscheidungen zur Förderung von Projekten zur Versorgungsforschung und zur Evaluation von Selektivverträgen getroffen.

Pressekonferenz DKG 26.10.2017
DKG (Heckmann)

Jamaika-KoalitionDKG fordert Verbesserung der Rahmenbedingungen

Thomas Reumann, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), fordert die Verhandlungspartner von CDU/CSU, FDP und Bündnis90/Die Grünen auf, bereits in den laufenden Koalitionsverhandlungen für eine nachhaltige Verbesserung der finanziellen und strukturellen Rahmenbedingungen für die Krankenhäuser in Deutschland so sorgen. 

Foto: Archiv

Entlastung gefordertErneut Warnstreiks in Kliniken wegen Personalknappheit

Mehrere hundert Beschäftigte der Kreiskliniken Günzburg-Krumbach, des Klinikums Augsburg, des Klinikums Frankfurt Höchst, der Uniklinik Düsseldorf sowie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg haben am Dienstag einen zweitägigen Warnstreik begonnen. Sie wollen auf Personalknappheit aufmerksam machen und fordern bessere Arbeitsbedingungen.

Handschlag
Foto: Fotolia (Edyta Pawlowska)

Bis 2020Verdi und Charité einigen sich auf Tarifvertrag Gesundheit

Die Gewerkschaft Verdi und die Charité – Universitätsmedizin Berlin haben sich am 29. September 2017 darauf verständigt, den Ende Juni ausgelaufenen Tarifvertrag Gesundheit unverändert mit einer Laufzeit bis Ende 2020 wieder in Kraft zu setzen.