Georg Thieme Verlag KG
Stephan Sturm HV 2022
Fresenius

FreseniusSturm schließt FMC-Verkauf nicht mehr aus

Nach dem turbulenten Aktionärstreffen 2021 beim Medizin- und Krankenhauskonzern Fresenius ging es in diesem Jahr bedeutend ruhiger zu. Zur Lage des Unternehmens, was die Aktie macht und was die Analysten sagen.

Rechnung
H_Ko/stock.adobe.com

1. Quartal 2022Stabiler Auftakt ins Geschäftsjahr bei Asklepios

Im ersten Quartal 2022 konnte Asklepios einen Konzernumsatz von 1 276,3 Millionen Euro erzielen – und damit in etwa so viel wie im Vorjahreszeitraum.  Dank steigender Patientenzahlen und einer zentralen Einkaufsstrategie sieht sich der Konzern gut aufgestellt.

Standort Kemnath Siemens Healthineers
Siemens Healthineers

PrognoseSiemens Healthineers erwartet Umsatzwachstum

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers hat seine Zahlen zum zweiten Quartal 2022 vorgelegt. Für das Geschäftsjahr wird ein Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent erwartet und damit mehr als ursprünglich geplant.

Kalkulation
Gina Sanders/stock.adobe.com

JahresbilanzVivantes beschließt 2021 mit ausgeglichenem Ergebnis

Knapp 1,6 Milliarden Euro Umsatz und ein ausgeglichenes Ergebnis von 3,3 Millionen Euro verzeichnet Vivantes zum Jahresabschluss 2021. Damit läuft es für den Konzern besser als 2020, in dem er Umsatzminus von 30,5 Millionen Euro bilanzierte.

Asklepios Kliniken Zentrale
Asklepios

Jahresergebnis 2021Asklepios Gruppe zurück im Plus

Die Asklepios Gruppe hat das Geschäftsjahr 2021 mit einem Ergebnis von 106,3 Millionen Euro abgeschlossen. 2020 musste die Gruppe noch einen Verlust von 65 Millionen Euro verbuchen. Die Partnerschaft mit der Rhön-Klinikum AG wirkt sich positiv aus.

Pfeil
A1Stock/stock.adobe.com

Lage der GKVFehlbetrag klar über 20 Milliarden Euro

Schätzungen zufolge droht den gesetzlichen Krankenkassen ein noch höheres Defizit als bisher angenommen. Es ist die Rede von über 20 Milliarden Euro, wie das Wirtschaftsmagazin „Capital“ vermeldet.